Archiv 2008 - 2013
© fotolia monticello

Verbraucherschutz

Pressemeldung Nr. 343 vom

Grüne fordern gründliche Untersuchungen auf niedersächsischer Seite „Giftskandal jetzt auch an der Unterelbe?“

Nach den heute vom Land Schleswig-Holstein gemeldeten Giftfunden bei Schafen und Rindern an Unterelbe und Elbmarsch forderte der agrarpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer Konsequenzen auch für die niedersächsische Flussseite.

Pressemeldung Nr. 319 vom

Grüne fordern systematische Untersuchung und Ausweitung der Messstellen „Ursachenforschung an der Ems mit angezogener Handbremse“

„Nach Angaben von Experten müsste man das Zehnfache an Proben ziehen, um mögliche Ursachen eingrenzen zu können. Es drängt sich der Verdacht auf, man will es gar nicht so genau wissen, um das Geld für Messungen zu sparen und nicht gegen mögliche Verursacher vorgehen zu müssen, “ so Christian Meyer.

Pressemeldung Nr. 309 vom

Ministerpräsident Erfüllungsgehilfe der Agrogentechnik GRÜNE unterstützen Initiative für gentechnikfreies Niedersachsen

Die Landtagsgrünen unterstützen die heute (Mittwoch) von einer Initiative von Landwirten, Umweltverbänden und VerbraucherInnen vorgestellte „Kampagne für ein gentechnikfreies Niedersachsen“.

„Minister Ehlen blockiert mehr Platz für Legehennen bei Käfighaltung“ Einladung zum Pressegespräch (mit Imbiss)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es scheiterte am Widerstand einiger Bundesländer, dass die ehemalige Verbraucherschutzministerin Renate Künast mit der rot-grünen Bundesregierung die tierquälerische Käfighaltung für Legehennen nicht komplett abschaffen konnte.

Pressemeldung Nr. 257 vom

Landesregierung verharmlost Dioxinverseuchung an der Ems GRÜNE fordern unverzügliche Unterrichtung im Agrarausschuss

Als „Verharmlosung“ haben die Landtagsgrünen eine Erklärung des Agrarministeriums kritisiert, in der der Grenzwert für Dioxin mit dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums eines Joghurts verglichen wird:

Reden, Anträge und Anfragen zum Thema