Pressemeldung Nr. 4 vom

Landesregierung verschleppt Aufklärung über Dioxin-Skandal GRÜNE kritisieren Verschiebung der Agrarausschuss-Sondersitzung

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer hat die Weigerung der Regierungsfraktionen, zu einer von der Opposition beantragten Sondersitzung des Agrarausschusses noch für diese Woche einzuladen, scharf kritisiert.

"Die Landesregierung hat zunächst zögerlich und fehlerhaft gehandelt und das gravierende Giftproblem massiv unterschätzt. Jetzt wird auch noch die Aufklärung des Parlaments über das Verhalten der niedersächsischen Behörden im Dioxin-Skandal verschleppt", kritisierte der Grünen-Politiker.

Meyer: "Die Vorwürfe aus NRW und von Verbraucherschützern am Verhalten der niedersächsischen Landesregierung müssen öffentlich diskutiert werden. Hier sind schnelle Antworten nötig und nicht erneutes Vertagen, Verzögern und auf die lange Bank schieben durch CDU und FDP."

Zurück zum Pressearchiv