Pressemitteilungen

Pressemeldung Nr. 343 vom

Grüne fordern gründliche Untersuchungen auf niedersächsischer Seite „Giftskandal jetzt auch an der Unterelbe?“

Nach den heute vom Land Schleswig-Holstein gemeldeten Giftfunden bei Schafen und Rindern an Unterelbe und Elbmarsch forderte der agrarpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer Konsequenzen auch für die niedersächsische Flussseite.

Pressemeldung Nr. 330 vom

Unerlaubte Abschüsse unterbinden GRÜNE: Wölfe sind „Gewinn für die Umwelt“

Als „Gewinn für die Umwelt“ hat der naturschutzpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer das heute (Montag) gemeldete Auftauchen von Wölfen im Solling gewertet. „Der Wolf gehört zu Niedersachsen wie Luchs, Biber und Seeadler.“

Pressemeldung Nr. 319 vom

Grüne fordern systematische Untersuchung und Ausweitung der Messstellen „Ursachenforschung an der Ems mit angezogener Handbremse“

„Nach Angaben von Experten müsste man das Zehnfache an Proben ziehen, um mögliche Ursachen eingrenzen zu können. Es drängt sich der Verdacht auf, man will es gar nicht so genau wissen, um das Geld für Messungen zu sparen und nicht gegen mögliche Verursacher vorgehen zu müssen, “ so Christian Meyer.

Pressemeldung Nr. 313 vom

Wissenschaftliche Aufgabenstellung als Alibi für Schiffsüberführung Umweltverbände an Messungen beim Ems-Probestau beteiligen

Auf scharfe Kritik bei den Landtagsgrünen stößt der erneute Probestau der Ems. „Dass bei einem angeblich wissenschaftlichen Versuch auch gleich ein Riesenschiff überführt werden soll, macht die rein ökonomische Zielrichtung des ganzen Verfahrens deutlich“, so Christian Meyer.

Pressemeldung Nr. 309 vom

Ministerpräsident Erfüllungsgehilfe der Agrogentechnik GRÜNE unterstützen Initiative für gentechnikfreies Niedersachsen

Die Landtagsgrünen unterstützen die heute (Mittwoch) von einer Initiative von Landwirten, Umweltverbänden und VerbraucherInnen vorgestellte „Kampagne für ein gentechnikfreies Niedersachsen“.

Käfighaltung stoppen! Mindeststandards auch in Niedersachsen umsetzen

„Käfighaltung ist Tierquälerei. Dass CDU-Agrarminister Ehlen den eng begrenzten Platz der Hühner noch weiter einschränken will, ist eine Gefälligkeit für wenige Hühnerbarone“, so Christian Meyer auf der heutigen Pressekonferenz der Landtagsfraktion.

Pressemeldung Nr. 303 vom

Erster Fund in Emden GRÜNE: Ursachenforschung für Gift an der Ems weiter verschleppt

Als „alarmierend“ haben die Landtagsgrünen das Auftauchen einer weiteren auffälligen Futtermittelprobe im Gebiet der Stadt Emden bezeichnet.

„Minister Ehlen blockiert mehr Platz für Legehennen bei Käfighaltung“ Einladung zum Pressegespräch (mit Imbiss)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es scheiterte am Widerstand einiger Bundesländer, dass die ehemalige Verbraucherschutzministerin Renate Künast mit der rot-grünen Bundesregierung die tierquälerische Käfighaltung für Legehennen nicht komplett abschaffen konnte.

Pressemeldung Nr. 302 vom

GRÜNE fordern Gesamtkonzept Naturschutz bei Offshore-Netzanbindung nicht ausreichend geprüft?

„Dass es auf der gewählten Trasse erhebliche Schäden geben würde, war den Fachleuten in der Nationalparkverwaltung offenbar vorher klar. Deshalb stellt sich die Frage, warum die Kabel nicht etwa entlang der Schifffahrtswege durch die Flussmündungen verlegt werden“, so Ina Korter.

Pressemeldung Nr. 292 vom

Landtagsausschuss wurde nicht über neue Funde informiert GRÜNE: Giftskandal an der Ems größer als gedacht

Der agrarpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer hat im Zusammenhang mit der Ausweitung des Giftskandals an der Ems auf den Landkreis Emsland die Informationspolitik der Landesregierung kritisiert.