Pressemitteilungen

Pressemeldung Nr. 185 vom

Weltnaturerbe Wattenmeer darf kein Industrie- und Freizeitpark werden GRÜNE fordern Stopp der Ölbohrungen in der Nordsee

Die Landtagsgrünen haben den Stopp der Ölbohrungen und einen verstärkten Schutz der Nordsee vor Schadstoffeinträgen gefordert. „Auch in Niedersachsen ist ein schwerer Unfall mit auslaufendem Öl aus Förderplattformen oder Tankern jederzeit möglich", so Christian Meyer.

Schriftliche Anfrage im Landtag thematisiert mangelhaften Vogelschutz und umstrittenen Sandabbau bei Buxtehude Grüne werfen Landesamt Verheimlichung von Gutachten zum Wachtelkönigschutz vor

Der naturschutzpolitische Sprecher der Grünen Landtagsfraktion Christian Meyer wirft dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Stade vor, ein Umweltgutachten zum Wachtelkönigschutz aus ökonomischen Interessen verschwiegen zu haben.

Grüne fordern verstärkten Schutz der Nordsee auch vor Ölkatastrophen "Weltnaturerbe Wattenmeer darf kein Freizeitpark werden"

Der naturschutzpolitische Sprecher der grünen Landtagsfraktion Christian Meyer hat anlässlich des internationalen Tags der Meere am 20.5.10 einen verstärkten Schutz der Nordsee vor schädlichen Beeinträchtigungen gefordert.

Pressemeldung Nr. 166 vom

Keine Aufweichung der Nulltoleranz durch die Hintertür GRÜNE: Giftiger Genmais in Niedersachsen ausgesät

Der agrarpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer hat die Landesregie-rung nach heute (Freitag) bekannt gewordenen Funden von gentechnisch verunreinig-tem Saatgut scharf kritisiert:

Pressemeldung Nr. 163 vom

„Problem am oberen Ende der Leine“ GRÜNE fordern verbindlichen Sachkundenachweis für Hundehalter

Die Grünen begrüßen, dass anscheinend die bisher vom Ministerium geplan-ten Rasselisten oder die absurde Differenzierung von Hunden nach Körpergröße und Gewicht vom Tisch ist. Meyer: "Auch kleine Hunde können schwere Verletzungen bei Kindern verursachen oder werden nicht artgerecht gehalten."

Pressemeldung Nr. 152 vom

Verbindliche Klarstellung zur Rechtslage bei Agrarfabriken gefordert GRÜNE: Landesregierung beim fiktiven Walderlass total blamiert – Sander ohne jeden Schimmer

Der agrarpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer hat die heute (Freitag) verkündete Rücknahme des Erlasses bezüglich der fiktiven Waldumwandlung als "lange überfällig" begrüßt.

Pressemeldung Nr. 136 vom

Bau des Mega-Schlachthofs Wietze immer fraglicher Erste Erfolge der Proteste gegen Hähnchenfabriken

Trotz zahlreicher Werbeveranstaltungen sei das Interesse der Landwirte an der Errichtung von Massentierhaltungsanlagen offenbar eher gering, so Christian Meyer. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer schreiben bereits jetzt ein Drittel der Hähnchenmastbetriebe in Niedersachsen rote Zahlen.

Pressemeldung Nr. 124 vom

Mehr Mitgestaltungsrechte für Kommunen gefordert GRÜNE: Bauprivileg für Tierfabriken muss fallen

Die Landtagsgrünen haben mehr Mitgestaltungsrechte von Kommunen bei Baumaßnahmen im Außenbereich von Massentierhaltungsanlagen gefordert. Das Privileg der Betreiber dieser Tierfabriken, im Außenbereich unkontrolliert bauen zu dürfen müsse endlich abgeschafft werden.

Pressemeldung Nr. 112 vom

"Ehlen sieht Wald vor lauter Bäumen nicht" Ministererlass zu fiktiven Wäldern eindeutig rechtswidrig

Ein vom Agrarministerium herausgegebener Erlass gegen Abstandsregeln von großen Tierställen zu Wäldern ist laut Gutachten rechtswidrig und mit dem Bundesrecht unvereinbar. Christian Meyer fordert daher, den "Erlass über fiktive Wälder" sofort zurückzunehmen.

Pressemeldung Nr. 84 vom

Hähnchen-Highways belasten Umwelt, Gesundheit und Lebensqualität GRÜNE kritisieren Landesregierung für Förderung von Tierfabriken

„Diese immer größer werdenden Agrarfabriken gefährden die Gesundheit der Menschen, verringern die Lebensqualität im ländlichen Raum, schaden der Umwelt und sind für die Tiere eine grausame Qual", so Christian Meyer.