Pressemitteilungen

Pressemeldung Nr. 462 vom

Nachfolger verbreitet keine Hoffnung auf Neuanfang mit mehr Verbraucher- und Tierschutz GRÜNE: Rausschmiss Grotelüschens „verspätete Zwangsläufigkeit“

„Eine Politikerin, die sich gegenüber Tierschutzverstößen ignorant verhält, als Lobbyistin der Massentierhaltung agiert und Lohndumping in der Fleischindustrie begünstigt, ist als Ministerin untragbar“, sagte der Grünen-Politiker am Freitag (heute) in Hannover.

Pressemeldung Nr. 463 vom

Neuer Minister muss schnell handeln Anhörung zu Putenhaltung bestätigt gravierende Missstände im Tierschutz

Der neue Minister muss jetzt schnell Konsequenzen für eine artgerechte und vom Verbraucher gewünschte Tierhaltung ziehen.“ Christian Meyer forderte ein niedersächsisches Tierschutzsiegel, das deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht.

Pressemeldung Nr. 455 vom

Ministerin Grotelüschen lebt in Parallelwelt der Billigfleischindustrie GRÜNE: Geflügelindustrie leugnet Missstände wie „ertappter Dieb“

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer hat die Kritik des Verbandes der Geflügelwirtschaft an der Studie der Tierärztlichen Hochschule Hannover zu gravierenden Missständen in der Hühnermast als „unsachlich, unfair und grotesk“ bezeichnet.

Pressemeldung Nr. 453 vom

GRÜNE fordern Tierschutzoffensive Geheimgehaltene Hühnerstudie zeigt gravierende Mängel

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer hat die niedersächsische Agrarministerin Astrid Grotelüschen aufgefordert, die offenbar seit Monaten in ihrem Hause vorliegende Studie über mangelnden Tierschutz bei Masthühnern unverzüglich und unzensiert offenzulegen.

Pressemeldung Nr. 442 vom

CDU und FDP betreiben Bevorratungspolitik für Rohstoffindustrie GRÜNE fordern Streichung neuer Torfabbauflächen im Landesraumordnungsprogramm

Die Landtagsgrünen wollen die massive Ausweitung der Flächen für den Torf-, Gips-, Kies-, Sand- und Gesteinsabbau verhindern. „Die CDU-FDP-Regierung betreibt Bevorratungspolitik für die Rohstoffindustrie zu Lasten der Natur und der Anwohner“, so Christian Meyer.

Pressemeldung Nr. 423 vom

GRÜNE: Äußerungen des Agrarstaatssekretärs zum Tierschutz „halbherzig“

Als "halbherzig" hat der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Christian Meyer die heute (Freitag) veröffentlichten Äußerungen des Staatssekretärs im Agrarministerium zu den gravierenden Tierschutzproblemen in der Geflügelmast bezeichnet.

Pressemeldung Nr. 420 vom

Landesregierung muss sich zwischen Bürgerinteressen und Stromkonzernen entscheiden GRÜNE und SPD fordern öffentliche Anhörung zum Netzausbau

Angesichts der aktuellen Debatte um die DENA-Netzstudie und den ins Stocken geratenen Ausbau der Stromtrassen in Niedersachsen fordern die Landtagsfraktionen von SPD und Grünen gemeinsam eine öffentliche Ausschussanhörung im Niedersächsischen Landtag zu den vorliegenden Anträgen.

Pressemeldung Nr. 407 vom

Gemeinsame Erklärung GRÜNE und Naturschutzbund Deutschland (NABU) Rohstoffnutzung muss Artenvielfalt und Naturschutz dienen

NABU und GRÜNE sind sich einig, dass sie gemeinsam für eine naturschonende, umweltverträgliche Rohstoffgewinnung, für eine ökologische Folgenutzung, für eine Reduzierung des Einsatzes endlicher Ressourcen, für eine Ablehnung naturschutzschädlicher Eingriffe in FFH-Gebiete ... eintreten.

Pressemeldung Nr. 387 vom

GRÜNE: Ministerin Grotelüschen weiterhin politisch verantwortlich für Putenmastskandal

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer hat die Einstellung der Ermittlungen gegen Ministerin Grotelüschen im Putenmastskandal kritisiert.

Pressemeldung Nr. 380 vom

GRÜNE fordern Aufklärung über gestiegenen Antibiotika-Einsatz in der Hähnchenmast

Der agrarpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer sieht mit den vom NDR berichteten Fakten über den deutlich gesteigerten Antibiotika-Einsatz in der Hähnchenmast die von der Landesregierung behaupteten Fortschritte beim Tier- und Verbraucherschutz in Frage gestellt.