Pressemitteilungen

Pressemeldung Nr. 365 vom

Schäden an Eichenbeständen Folge des Klimawandels Kein Gifteinsatz in Niedersachsen Wäldern

Die Grünen haben Minister Lindemann aufgefordert, den Einsatz von Insektenvernichtungsmitteln in Niedersachsens Wäldern zu untersagen. „Solange nicht ausgeschlossen werden kann, dass Umwelt, Natur und die Gesundheit der Menschen gefährdet sind, ist eine derartige Maßnahme nicht zu verantworten“

Pressemeldung Nr. 356 vom

Landesregierung muss entschiedener gegen Antibiotika-Missbrauch in der Tierhaltung vorgehen

„Die Problematik zunehmender Resistenzen hochaggressiver Keime durch den Einsatz von Antibiotika darf nicht länger heruntergespielt werden. Minister Lindemann muss dafür sorgen, dass die Verwendung von Tierarznei als unerlaubtes Masthilfsmittel stärker kontrolliert wird", so Christian Meyer.

Pressemeldung Nr. 353 vom

Bauprivileg landesweit einschränken GRÜNE fordern mehr kommunale Mitbestimmung bei Genehmigung von Agrarfabriken

Die Grünen haben die Landesregierung aufgefordert, zügig einen Vorschlag zur Abschaffung des Bauprivilegs für große Massentierhaltungsanlagen vorzulegen: „Den Ankündigungen des Ministers für einen Gesetzesentwurf zur Änderung des Baugesetzbuchs müssen jetzt endlich Taten folgen”, so Christian Meyer.

Pressemeldung Nr. 351 vom

Pflichtkennzeichnung stärkt artgerechte Tierhaltung Lindemann setzt aufs falsche Ei!

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer hat eine Pflichtkennzeichnung auch für Eiprodukte gefordert. Damit solle zum Beispiel bei Nudeln oder Backwaren kenntlich gemacht werden, aus welcher Haltungsform die darin verarbeiteten Eier stammen.

Pressemeldung Nr. 347 vom

Landesregierung muss für mehr Tierschutz sorgen Grüne: Wildtiere gehören nicht in den Zirkus

Angesichts der aktuellen Diskussion um die Haltung und Vorführung von Wildtieren in Zirkussen fordert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer ein grundsätzliches Haltungsverbot bestimmter wildlebender, nicht domestizierter Tierarten.

Pressemeldung Nr. 327 vom

Niedersachsen sollte sich besinnen – Verbraucher wollen keine Qualeier GRÜNE: Minister Lindemann muss Laufzeitverlängerung für Käfighaltung stoppen

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer hat die niedersächsische Landesregierung aufgefordert, sich für ein schnelles Ende der tierquälerischen Käfighaltung einzusetzen.

Pressemeldung Nr. 319 vom

Morgige Bundesratssitzung ist „Probe aufs Exempel für Minister Lindemann“ Landesregierung muss Ende der Käfighaltung zustimmen

Vor der Bundesratsentscheidung über das Ende der Käfighaltung hat der agrarpolitische Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer von der Landesregierung die Zustimmung zu einer frühzeitigen Beendigung der Qualhaltung gefordert. „Neun Legehennen auf einen Quadratmeter zu pferchen ist Tierquälerei“.

Pressemeldung Nr. 296 vom

Landessubvention unterstützt tierquälerische Produktion Bei Megaschlachthof Wietze sollen Fakten geschaffen werden

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer sieht in der Produktionsaufnahme in dem neuen Megaschlachthof in Wietze den eiligen Versuch, Fakten zu schaffen.

Pressemeldung Nr. 289 vom

GRÜNE: Politische Verbindungen von Geflügelkonzern Wiesenhof zu CDU offenlegen

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Christian Meyer hat in Zusammenhang mit den am Mittwoch (gestern) in der ARD-Sendung „Report“ erhobenen Vorwürfen gegen das nds. Unternehmen Wiesenhof die „Offenlegung der Verflechtungen zwischen CDU und dem Wiesenhof-Konzern“ gefordert.

Pressemeldung Nr. 283 vom

Wirksame Maßnahmen gegen Überdüngung durch Massentierhaltung gefordert Dümmer darf nicht zum Gülle-See werden

Die Landtagsgrünen haben konkrete Maßnahmen zur Reduzierung der Gülleeintragungen in Böden, Flüssen und Seen gefordert. Die schwarz-gelbe Landesregierung habe über Jahre zugelassen, dass durch die industrielle Massentierhaltung Gewässer erheblich geschädigt werden, so Christian Meyer.