Regionale Meldungen

"Otto Deppmeyer muss sich fragen lassen, welche Rolle er spielt" Agrarpolitiker Meyer für Erhalt der LUFA am Standort Hameln

Der regionale Abgeordnete und agrarpolitische Sprecher der Grünen Landtagsfraktion Christian Meyer hat sich entschieden für den Erhalt der Landwirtschaftlichen Forschungs- und Untersuchungsanstalt (LUFA) in Hameln ausgesprochen.

GRÜNE spenden für DIE BRÜCKE und AIBP

"DIE BRÜCKE" in Hameln und "Arbeit und Integration Bad Pyrmont (AIBP)" gehören zu den ersten Vereinen und sozialen Initiativen, die von der "Grünen Hilfe" der Landtagsfraktion unterstützt werden.

Grüne:"Schünemann muß mehr tun" Land sieht keine besondere Notlage des Landkreises Holzminden

"Unterstützt das Land Niedersachsen den Weserberglandplan des Landkreises Holzminden?", fragte der Holzmindener Landtagsabgeordnete Christian Meyer die Landesregierung in einer kleinen Anfrage.

GRÜNE: Gesamtschule im Kreis Holzminden möglich und wünschenswert

Aus einer Anfrage des grünen Landtagsabgeordneten Christian Meyer an die Landesregierung geht hervor, dass auch im Kreis Holzminden die Einrichtung einer Gesamtschule grundsätzlich möglich ist.

Pressemeldung Nr. 91 vom

Landesregierung muss alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen GRÜNE gegen Genmais-Anbau im Biosphärenreservat Elbtalaue

Die Landtagsgrünen haben den Niedersächsischen Ministerpräsidenten aufgefordert, den geplanten Anbau der umstrittenen Genmais-Sorte MON810 in der Elbtalaue zu verhindern.

Kommt noch mehr Salz in die Weser? - Grüne fordern rechtliche Schritte

Während am Runden Tisch weiter über eine Lösung der Weserversalzung verhandelt wird, schafft die Firma K + S Fakten. Wie der grüne Landtagsabgeordnete und naturschutzpolitische Sprecher Christian Meyer mitteilt, soll die Salzeinleitung in die Werra ab Mitte April noch einmal deutlich erhöht werden.

Pressemeldung Nr. 89 vom

Sander darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen Kein Powerbootrennen im Biosphärenreservat Elbtalaue

„Für einen Umweltminister müsste es eine besondere Frage der Ehre sein, ein solches Hochgeschwindigkeitsrennen nicht im Biosphärenreservat stattfinden zu lassen. Der Naturschutz muss in der Elbtalaue Vorfahrt haben“, so Christian Meyer.