Archiv 2008 - 2013
© fotolia 57791499 Hühnermobil

Tierschutz

Pressemeldung Nr. 161 vom

Absage an Wolfsfreie Zonen Christian Meyer: EU bestätigt Wolfspolitik von Rot-Grün

"Der Wolf gehört nicht ins Jagdrecht, sondern weiterhin unter besonderen Schutz gestellt. Das hat die EU-Kommission nun nochmals klargestellt und damit den Abschussplänen von SPD und CDU sowie der Schaffung wolfsfreier Gebiete eine klare Absage erteilt. Aus Sicht des Artenschutzes ist das zu begrüßen."

Imkerei-Tagung - Plan Bee für Bienen Einladung zum Pressegespräch und zur Veranstaltung am 8. Oktober in Uelzen

Auf Initiative des Imkerverbands Wendland e.V. möchten wir auf unserer Imkerfachkonferenz gemeinsam mit Imker*innen, Naturschutzverbänden, Landwirt*innen, Wissenschaft und Bürgerinnen und Bürgern über die Verbesserungsmöglichkeiten beim Schutz der Honig- und Wildbienen diskutieren.

Pressemeldung Nr. 101 vom

Räume schaffen für die Bienen – und sei es am Wegesrand

„Der dramatische Rückgang der Bienenbestände zeigt: Auch bei diesem Thema kann sich die Landwirtschaftspolitik kein `Weiter so` erlauben. Deswegen müssen wir Räume schaffen - und seien es kleine Räume -, in denen Bienen siedeln“, so Heiner Scholing aus BIENENbüttel.

Pressemeldung Nr. 431 vom

Tierschutz ist auch eine Frage der Haltung CDU-Austritt konsequenter Schritt gegen Agrarindustrie-Lobby

„Der Austritt der niedersächsischen Vorsitzenden des Deutschen Tierschutzbundes aus der CDU ist ein konsequenter Schritt und verdient Respekt. Für die Niedersächsische Landesregierung sind Tiere in erster Linie als industrielle Ware interessant", so Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 401 vom

„Unglaubliche Entgleisung” – Landesregierung muss Kooperation stoppen GRÜNE protestieren gegen Landvolkverband-Aufruf zur Denunziation von Pastoren wegen Kritik an Massentierhaltung

Scharfe Kritik an einem Aufruf des Niedersächsischen Landvolkverbandes zur Denunziation von Pastoren kommt von den Landtagsgrünen. In dem Schreiben des Verbandes werden die Mitglieder aufgefordert, in Predigten geäußerte Kritik an der Massentierhaltung oder an der industriellen Produktionsweise an den Verband zu melden, um dies in einem Gespräch der Landvolkspitze mit dem Landesbischof zu thematisieren.